Das Stadtmaskottchen Luhi ruft zu einem großen Malwettbewerb auf. Kinder sollen malen, was sie sich statt des maroden Spielschiffs auf dem Winsener Luhespielplatz wünschen.

Das Spielschiff steht nun schon seit der Landesgartenschau im Jahr 2006. Eine Überprüfung hat ergeben, dass das Holz inzwischen marode und das Spielschiff nicht mehr sicher genug für die Nutzung ist. So wird es noch in diesem Jahr abgerissen. Darauf hatte die Stadtverwaltung schon Anfang Juli hingewiesen. Der Platz des Spielschiffes soll aber nicht leer bleiben. Geplant ist ein oder mehrere neue Spielgeräte. Bürgermeister André Wiese ist ein Aspekt dabei ganz wichtig: „Der Luhespielplatz ist einer der beliebtesten Spielplätze in Winsen. Bei der Umgestaltung soll nun darauf geachtet werden, dass alle Kinder dort gute Spielmöglichkeiten finden. Auch Kinder mit Beeinträchtigungen. Daher streben wir eine Gestaltung auch unter inklusiven Gesichtspunkten an.“

Malt Eure Wünsche!

Aufgrund der bestehenden Corona-Schutzmaßnahmen ist eine Spielplatzolympiade oder ein Spielplatzfest vor Ort leider nicht möglich, um bei den Kindern abzufragen, was an die Stelle des Spielschiffs passen könnte. Daher ruft das Stadtmaskottchen Luhi nun zu einem großen Malwettbewerb auf. Entsprechende Malvorlagen werden in der nächsten Woche an Kindergärten und Grundschulen verteilt. Parallel dazu ist auch das Ausdrucken der Malvorlage unter www.winsen.de/malwettbewerb möglich. Der Einsendeschluss ist der 5. Oktober 2020. Als Dankeschön erhalten die kleinen Künstlerinnen und Künstler mit den 10 schönsten Malbildern einen Gutschein des Freizeitbades „Die Insel“ und treffen auch das Stadtmaskottchen Luhi.

Bildquellen

  • Malvorlage Luhespielplatz: Stadt Winsen
  • Schiff Luhespielplatz: Stadt Winsen