Die „Energievision2050 – Unser Klima. Meine Energie. Deine Zukunft.“ ist eine Multivisionsveranstaltung ab der 5. Jahr­gangsstufe aller weiterführenden Schulen.  Die Veranstaltung ermöglicht Jugendlichen, sich mit den Themen Klimawandel, Energieerzeugung, Energienutzung und Zukunftsvisionen auseinanderzusetzen und Stellung zu beziehen. Auch am Gymnasium Winsen nahmen Schüler der Klassen 6 und 8 teil.

Andreas Abel, Fachbereichsleiter Physik am Gymnasium Winsen und sein Kollege Dirk Lüchow haben das Projekt am Gymnasium Winsen organisiert. „Am Klimawandel kommt keiner mehr vorbei, deshalb beschäftigen auch wir uns auch in der Schule mit diesem breit gefächerten Themengebiet. Die Multivisionsschau bietet uns die Möglichkeit, in fast allen Unterrichtsfächern das Thema weiterzudenken: Ob ich die Bevölkerungsentwicklung hochrechne, die Frage stelle, wie die Menschen zukünftig noch ernährt werden können, welche alternativen Energiequellen eine Rolle spielen werden und wie diese technisch umsetzbar sind oder welche ethischen Aspekte wichtig sind.“

Handlungsmöglichkeiten stehen im Mittelpunkt

Der Fokus der Veranstaltungen, in der Regel zwei Schulstunden an einem Vormittag, liegt immer auf der Lebenswelt der Jugendlichen und ihren Handlungsmöglichkeiten. Denn die Schülerinnen und Schüler von heute sind Teil der Lösung. Sie sind die Generation, die ein Umdenken und einen echten Wandel herbeiführen kann, was man nicht zuletzt an der „Fridays for future“-Bewegung sieht.

Über 4000 Jugendliche im Landkreis werden erreicht

Die Multivision e.V. ist ein bundes­weit tätiger gemeinnütziger Verein. Ziel des Vereins ist die Förderung der politischen und gesellschaft­lichen Bildung, Aufklärung und Erziehung von Jugendlichen. Er wurde von der deutschen UNESCO-Kommission als offizielle Maßnahme im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) ausgezeichnet. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützt die „Multivision2050“ im Landkreis Harburg mit einem Euro für jeden teilnehmenden Schüler. Insgesamt nehmen sieben weiterführende Schulen aus Buchholz, Salzhausen, Seevetal, Tostedt und Winsen mit insgesamt 4.211 Jugendlichen an dem Projekt teil.

Bildquellen

  • Silke Heitmann, Beratungscenterleiterin der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Winsen konnte sich gemeinsam mit Schulleiter Jens Peter, den Moderatoren Björn Wiele und Floor Wolff vom Multivision e.V. und Fachbereichsleiter Andreas Abel (von rechts) über den großen Wert der Energivision2050 überzeugen: Sparkasse Harburg-Buxtehude