Die Kreisstadt Winsen (Luhe) trägt sie im Namen und sie ist Lebensraum zahlreicher gefährdeter Tier- und Pflanzenarten: Die Luhe. Eingebettet in eine von Feuchtwäldern und Grünländern geprägte Auenlandschaft sind sie und ihre Nebenbäche Bestandteile des Europäischen Schutzgebietsnetzes „Natura 2000“. Der Landkreis Harburg plant dieses Gebiet als Landschaftsschutzgebiet zu schützen.

Geplant für das Gebiet wurden knapp 647 Hektar von der Kreisgrenze in Putensen bis zur Ilmenau-Luhe-Niederung in Winsen. Mit eingeschlossen sind der knapp 26 Kilometer lange Luhelauf sowie die in ihr einmündenden Bäche, wie Nordbach, Aubach und Pferdebach. Entlang der Gewässer befinden sich in wertvolle Buchen- und Eichenwälder, die europaweit vom Verschwinden bedroht sind. Auch die Grünland-, Heide- und Moorgebiete besitzen vielfach eine europarechtliche Bedeutung. Insgesamt 35 Arten der gefährdeter Tier- und Pflanzenarten sind vor dem Aussterben an der Luhe betroffen. Darunter die zwei stark gefährdet Arten „Vogel-Nestwurz“ und „Grünliche-Waldhyazinthe“. Aufgenommen worden ist die Luhe aber vor allem wegen ihren Bach- und Flussauensystems.

Den Entwurf findet Ihr online

Der Verordnungsentwurf für das Landschaftsschutzgebiet „Luhe und Nebengewässer“, liegt vom 10. Februar bis 9. April 2020 bei der Stadt Winsen (Luhe) und der Samtgemeinde Salzhausen zur Einsicht aus. Im Internet seht Ihr den Entwurf unter http://www.landkreis-harburg.de/lsgluhe. Sollten Anregungen und Bedenken entstehen, könnt Ihr diese direkt per Mail zur Naturschutzbehörde senden: naturschutzgebiete@lkharburg.de.

Natura 2000 im Landkreis Harburg

Die Luhe ist eines der sogenannten 14 Fauna-Flora-Habitat-Schutzgebieten, die der Landkreis Harburg im Rahmen des Programms „Natura 2000“ der Europäischen Union unter besonderen Schutz stellt. Natura 2000 ist ein zusammenhängendes, länderübergreifendes ökologisches Netz von Schutzgebieten in Europa, um natürliche Lebensräume sowie gefährdete wildlebende Tiere und Pflanzen zu schützen und zu erhalten. Mehr dazu unter: http://www.landkreis-harburg.de/natura2000.