90 Minuten Vollsperrung auf der A39 am Montagnachmittag. Ein LKW Fahrer übersah das Stauende. Zum Glück nur leichte Verletzungen.

Am Montagnachmittag musste die A39 in Richtung Lüneburg gegen 17 voll gesperrt werden. In der einspurigen Baustelle zwischen Handorf und Lüneburg Nord kam es verkehrsbedingt zunächst zu einem Stau. Ein 24 Jähriger LKW Fahrer übersah dieses Stauende und fuhr auf einen Audi aus Uelzen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi auf zwei weitere PKW geschoben.

Nur leicht verletzt

Der 37 jährige Audi-Fahrer wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 45.000 Euro. Hinzu kam noch ein Stau von bis zu sieben Kilometern Länge.